Es geht wieder los!

Lange war es sehr still in unserem Schützenhaus. Die Corona-Pandemie hat nahezu alle Aktivitäten auf Eis gelegt. Alle Aktivitäten? Nicht ganz! Denn Einige Mitglieder haben sich in regelmäßigen Abständen getroffen und nach bester Möglichkeit unter Einhaltung der Pandemie-Regeln die verfügbare Zeit genutzt, um dringend benötigte Reparaturen auf und ums Gelände durchzuführen. So wurden u.a. Zäune erneuert, Stromkästen umgesetzt und die Flächen und Einrichtungen um den Außenaussschank instand gebracht.

So berichtete es Präsident Lutz Müller auf der außerordentlichen Generalversammlung am vergangenen Freitag, die mit einer Gedenkminute an zwei verstorbene Mitglieder begann und durch den Versammlungsleiter und Vizepräsidenten Raffael Eichmann ausgerufen wurde.

Und auch in den kommenden Wochen und Monaten stehen wieder die ersten Veranstaltungen im Kalender. Das traditionelle Kreis-Damentreffen der Schützenschwestern aus Ostprignitz-Ruppin ist nach der Pilzpfanne im Juli das nächste Event, welches unter Einhaltung der Hygienebestimmungen stattfinden soll. Drücken wir die Daumen, dass nichts dazwischen kommt.

Nach dem dann alle organisatorischen Dinge abgehandelt wurden, blieb auch noch Zeit Ehrungen durchzuführen. Langjährige Mitglieder des Vereins erhielten eine Ehrennadel für ihre 5, 10, 15, 20 und sogar 25-jährige Mitgliedschaft. Danke für eure langjährige Treue zum Verein und auf hoffentlich viele weitere Jahre.

Zum Schluss konnten auch noch zwei neue Mitglieder begrüßt werden, die während der Pandemie unserem Verein beigetreten sind.

“Baust ‘nen Zaun, kannst‘e staun‘“ – Arbeitseinsatz Herbst 2020

Horrido, ihr Klappspaten! Lang ist’s her mit dem letzten Arbeitseinsatz. Doch dieses Wochenende gab es endlich wieder einen Anlass sich zu sammeln und gemeinsam anzupacken.

Also trafen sich eine handvoll fleißiger Helferlein, griffen sich Schubkarre und Gartengeräte und machten sich bei herbstlichen Temperaturen und Nieselregen ans Werk.

Drei starke Männer bei der Arbeit

Das Hauptprojekt war diesmal die Installation eines neuen Maschendrahtzauns. Dafür musste der alte Zaun natürlich erst einmal weg. Ebenso galt es das übrig gebliebene Gestrüpp und Unkraut zu beseitigen.

Raffael Eichmann im Kampf gegen die Wurzeln

Nachdem dann die alten Pfeiler wieder ordnungsgemäß ausgerichtet wurden, ließ sich der neue Maschendraht in windeseile befestigen. Nach der kurzen Bockwurstpause wurde dann Alles „vertüddelt“ und „verrödelt“, sodass der Zaun jetzt einen festen Sitz hat.

Präsident Lutz Müller bringt den Pfeiler ins Lot

Wer sich vom Ergebnis selbst ein Bild machen möchte, ist herzlich eingeladen, dies zu bestaunen. Und wer als Mitglied Freitags wieder in den Verein kommen möchte, kann das auch gern tun. Aber vorher mit Anmeldung. Corona und so!

Trainingsbetrieb wieder aufgenommen

Gute Nachrichten für all unsere Mitglieder: seit Freitag, dem 10.07. ist es wieder möglich, Trainingseinheiten unter den geltenden Corona-Auflagen und -Regeln zu absolvieren. Dies gilt ebenso für das Jugendtraining jeden Freitag ab 17:00 Uhr als auch für die Vereinsabende ab 19:30 Uhr.

Falls ihr Interesse habt, zu trainieren, meldet euch bitte bei folgenden Personen im Vorfeld an:

  • Jugend: Thomas Vogler, Lars Meyhak
  • Erwachsene: Raffael Eichmann, Lars Meyhak